Gastrologik – Die erstaunliche Wissenschaft der kulinarischen Verführung

Beim Essen macht man sich meist wenig Gedanken darüber, wie viel Wissenschaft und Forschung oftmals dahinterstecken. Welche Psychologie und Marketing-Techniken beim Restaurantbesuch oder auch nur beim Abendessen allein vor dem Fernseher zu Hause eine Rolle spielen, kann man in Charles Spences Buch „Gastrologik – Die erstaunliche Wissenschaft der kulinarischen Verführung“ nachlesen. Der Professor für Experimentalpsychologie an der Oxford Universität setzt sich darin unter anderem mit den Fragen „Wie wird ein Essen zu einem unvergesslichen Erlebnis? Kann man Formen schmecken? Weshalb isst man von roten Tellern weniger als von weißen?“ auseinander.

Weiterlesen