Kulinarische Sprachreise für Köche und Gourmets

Wie kann man kulinarisch genießen, ohne dabei Kalorien zu sich zu nehmen? Das ist ganz einfach mit diesem Buchtipp: „Die Tomate und das Paradies – Sprachliche Delikatessen für Köche und Gourmets“ vom Dudenverlag bietet Hobby-Köchen eine Appetit anregende Kostprobe von einzelnen Gerichten und Zubereitungsarten. Darüber hinaus, quasi als Dessert, werden kulinarische Redewendungen samt ihrer Bedeutung serviert. Neugierig geworden? Dann lasst uns mal einen Blick in das Buch  werfen.

Tomate_web
Auf eine unterhaltsame kulinarische Sprachreise führt das Buch „Die Tomate und das Paradies – Sprachliche Delikatessen für Köche und Gourmets“ vom Verlag Duden. Foto: Duden

In „Die Tomate und das Paradies – Sprachliche Delikatessen für Köche und Gourmets“ erfährt man, warum die beliebten Maultaschen in schwäbischen Regionen auch „Herrgottsb’scheißerle“ heißen, was sich hinter „Noahs Pudding“ verbirgt oder woher das Wort Cocktail stammt. Kurzweilig und unterhaltsam gibt es in dem Buch für Koch-Fans und Genießer Interessantes zur Entstehung von Rezepten, Gerichten, sprachlichen Kuriositäten, Raffinessen sowie Besonderheiten rund um das Thema Essen. So hat zum Beispiel jemand, der etwas Offensichtliches nicht bemerkt, in der Umgangssprache Tomaten auf den Augen. Das bezog sich vor allem auf die rote Farbe des Nachtschattengewächses. Ursprünglich bedeutete diese Redensart „übernächtigt, verschlafen aussehen“ und bezog sich auf die geröteten Bindehäute sowie verquollenen Augenpartien, die man kurz nach dem Aufstehen – mitunter nach einer kurzen Nacht – hat. Die handliche Lektüre ist aufgebaut wie ein Fünf-Gang-Menü. Die einzelnen Gänge stehen für die jeweiligen kulinarischen Bereich: Vom ersten Gang „Suppe oder Salat“ geht es über „Vorspeisen und andere Kleinigkeiten“ (zweiter Gang), „Fisch und Meeresfrüchte“ (dritter Gang), „Fleischgerichte“ bzw. alternativ „Vegetarisches“ (vierter Gang) zum fünften Gang mit „Desserts – Süßes und Gebackenes“ sowie den Getränken. Ergänzt wird das kurzweilige Werk durch ein kleines Wörterbuch der Kochkunst mit u. a.  Fachwörtern, Kochtechniken, landschaftlichen Begriffen und Küchenwerkzeugen. „Die Tomate und das Paradies“ ist somit ein informativer Ratgeber aus Küche und Kulinarik und eignet sich auch ideal zum Verschenken.
Das Buch „Die Tomate und das Paradies – Sprachliche Delikatessen für Köche und Gourmets“ ist im Verlag Duden erschienen und unter der ISBN 978-3-411-76966-7 für 12,99 Euro erhältlich.

Na, ist das nicht eine spannende, kalorienarme und doch sehr kulinarische Sprachreise? Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch

Eure Martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s