Coole Drinks (nicht nur) für heiße Nächte

Startbild-web
Eine köstlich-kühle Erfrischung gehört zum Sommer einfach dazu. Foto: Emmerich

Ob gerührt oder geschüttelt, fruchtig oder mit Kaffee-Note, mit oder ohne Alkohol – die Welt der Cocktails wartet mit Passendem für jeden Geschmack auf. Neben den Klassikern wie Caipirinha, Cuba Libre oder Margarita gibt es auch in diesem Sommer wieder neue Trendgetränke, die Genuss und Vielfalt versprechen. Der ambitionierte Hobby-Barmixer wird unter den Rezepten – einige ausgewählte sind auch am Ende meines Blogbeitrags zu finden – mit Sicherheit den persönlichen Favoriten finden.

Bewusstes Genießen ist angesagt – auch beim After-Work-Cocktail oder bei der Olympia-Party. Daher kommen fruchtig-minzige Mixe, gerne auch mal mit geraspeltem Ingwer oder feinen Gurkenwürfeln kombiniert gut an. Dass es nicht immer alkoholhaltige Drinks sein müssen, zeigt die Vielzahl an angesagten, farbenfrohen Mischgetränken. Das Angebot reicht vom Apfel-Moscow Mule über den Holundertraum bis hin zum Zitronenzauber.

Im Glas hat auch Rhabarber noch Saison: Der Rhabarber „Brooklyn Homemade Style“ von Grapos bringt neben sommerlicher Frische auch rein farblich selbst an trüben Tagen einen Hauch von Sommer ins Leben. Verfeinert mit Minze, Basilikum oder Zitrone, still oder gespritzt, mit Weißwein oder Prosecco – erlaubt ist, was schmeckt.

Grapos-Rhabarb_P9533_rgb bearb
Mit Rhabarber „Brooklyn Homemade Style“ kommt ein Klasiker aus Omas Zeiten in ein stylisches Vintage-Glas. Foto: Grapos

Unter den alkoholischen Getränken sind in diesem Jahr Cocktails mit Gin gefragt. Neben dem altbewährten Gin Tonic sind an den Bars landauf und landab zudem verschiedene Variationen des Klassikers erhältlich, beispielsweise mit Tee oder Beeren aufgepeppt. Die Beliebtheit der Gin-Getränke sieht auch Daniel Kothe, Consultant Client Growth Delivered von der Information Resources GmbH, der dazu sagt: „Dieses spiegelt sich auch stark in den wachsenden Absätzen von Tonic wieder. Im dreistelligen Bereich wächst dabei auch der Absatz von Tonic-Mix-Getränken.“ Neben Gin ist laut Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de in diesem Sommer auch Wodka sehr beliebt: Beide Spirituosen würden als leicht gelten und könnten gut an einem lauen Sommerabend konsumiert werden.

Die sommerlichen Trendgetränke der vergangenen Jahre wie Aperol Spitz, Lillet Berry oder Hugo werden nach wie vor gerne getrunken. Selbstverständlich sind die Gäste immer wieder auf der Suche nach neuen, angesagten Getränken und die Barkeeper freuen sich ihnen mit ihrer Experimentierfreude immer wieder neue Kreationen – in Kombination mit den vielfältigen Getränkeangeboten der Industrie – servieren zu können. Dabei kommt es vor allen Dingen darauf an, immer wieder ungewöhnliche, exotische und leckere Drinks zu mixen. So entstehen dann beispielsweise auch Cocktails auf Basis von Kaffee und Tee. Wie wäre es beispielsweise einmal mit einem Cold Brew Espresso mit Cucumber Tonic oder einem Chai Slush mit Limettensaft und Minze stilvoll serviert? Das lässt sich auch zu Hause gut zubereiten.

Wer seine Freunde zu einer Olympia-Party einlädt, kann sie aktuell mit länderspezifischen Cocktails überraschen: Während die Hauptbestandteile nach Herkunftsländern der sportlichen Mannschaften gewählt werden können – beispielsweise Zuckerrohrschnaps für Brasilien oder Wodka für Polen, sind in der aktuellen Saison Minze, Holunderblütensirup, Ingwer und Limette ein weiteres Muss. Angelika Wiesgen-Pick, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Deutschen Spirituosen-Industrie und -Importeure e. V. (BSI), hat noch einen Tipp für die professionellen und ambitionierten Hobby-Barkeeper parat: „Man sollte sich für milde, harmonische oder fruchtige Rezepte entscheiden, solange man nicht weiß, welche Spirituosen die Gäste bevorzugen.“ Drinks mit Wodka, Kornbränden und Gin, aber auch Weinbränden, Rum oder Whisky träfen den Geschmack vieler Genießer.

Wer auf der sicheren Seite sein will, kann natürlich auch schon fertig gemixte Cocktails – beispielsweise von Shatlers – kaufen. So gibt es beispielsweise den klassischen Mojito, den schon Ernest Hemingway mochte. Der erfrischende Drink besteht aus den typisch kubanischen Zutaten weißer Rum und Rohrzucker, dazu etwas Limettensaft, Minze und sprudelndem Mineralwasser, muss nur noch in ein Glas mit Chrushed Ice gefüllt werden und ist im Handumdrehen servierfertig.

Shatlers-Mojito1
Ein alkoholischer Dauerbrenner ist der Mojito aus weißem Rum, Limettensaft, Minzblättern, Rohrzucker und sprudelndem Mineralwasser gemixt. Foto: Shatlers

Einen beerigen Mojito erhält man, indem man in einen Mixbecher Crushed Ice, TRi TOP Beeren-Mix mit braunem Rum kräftig schüttelt, frische Minze-Zweige in einen hohen Tumbler ausschlägt, um die ätherischen Öle zu lösen, den Mix über die Minze ins Glas gibt, mit Tonic-Water auffüllt und schließlich eine halbe Limette über dem Drink ausdrückt.

Drinkstar_Beeren-Mojito
Kubanische Lebensfreude in einer abgewandelten Variante – als köstlich erfrischender Beeren-Mojito. Foto: Drinkstar

Rezepte
… drei Mal fruchtig und ohne Alkohol
Apfel-Moscow Mule

 

Fruchtsaftverband_Apfel_Moscow_Mule-web
Ingwer gibt den Ton an beim alkoholfreien Apfel-Moscow-Mule. Foto: VdF

Zutaten:
30 g frischer Ingwer
2 Limetten, unbehandelt
40 g brauner Zucker
400 ml Apfelsaft
200 ml Ginger Ale
4 Gurkenscheiben, nach Wunsch von einer längs aufgeschnittenen Mini-Salatgurke

Zubereitung:
Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Limetten heiß abwaschen, achteln und mit dem Zucker zerdrücken. Anschließend den Ingwer untermengen. Zusammen mit Apfelsaft, Ginger Ale und Crushed Ice in Tumblern servieren, nach Belieben mit einer Gurkenscheibe garnieren.

Traubensaft Spritz

Fruchtsaftverband_Traubensaft_Spritz-web

Eine fruchtige Mischung ergibt einen leckeren leckeren Traubensaft Spritz. Foto: VdF

Zutaten:
2 Limetten, unbehandelt
20 kernlose rote Trauben
400 ml roter Traubensaft
200 ml Rhabarbernektar
50 ml Limettensaft
20 ml Grenadine
200 ml Tonic Water

Zubereitung:
Die Limetten heiß abwaschen und mit einem scharfen Messer die Schale dünn spiralförmig abtrennen. Anschließend die beiden Spiralen halbieren, so dass vier Stücke entstehen. Die Trauben waschen und mit jeweils einer Spirale auf vier Spieße verteilen.
Den Traubensaft mit Rhabarbernektar, Limettensaft sowie Grenadine vermengen und mit fünf bis sieben Eiswürfeln auf vier Longdrinkgläser verteilen. Mit Tonic Water auffüllen und mit den Spießen garnieren.

Summer Sky

Cocktail_Summer_Sky_Copyright_granini_Lemon_Fresh
Ganz in den Farben eines Sonnenunterganges macht der Summer Sky seinem Namen alle Ehre. Foto: Granini

Zutaten:
4 cl Gin
125 ml granini Lemon Fresh Lemon + Mango
125 ml granini Lemon Fresh Lemon + Cranberry
10-15 Granatapfelkerne
Crushed Ice

Zubereitung:
Einen Shaker mit Crushed Ice, Gin und granini Lemon Fresh Lemon + Mango sowie Lemon + Cranberry füllen. Kräftig shaken und in ein Cocktailglas geben. Anschließend die Granatapfelkerne hinzufügen und den Cocktail mit diesen dekorieren.

… zu den Olympischen Spielen
Café de Janeiro

Melitta-Cafe_de_janeiro-web

Passend zu den olympischen Spielen: Ein Café de Janeiro als brasilianische Komposition aus Cappuccino, Pitú, Karamellsirup und Sahne. Foto: Melitta

Zutaten:
1 Cappuccino
4 cl Pitú
4 cl Karamellsirup
4 cl Sahne
Zubereitung:
Karamellsirup, Pitú und Sahne in ein Glas geben. Dann mit einem Cappuccino (z.B. von Melitta) auffüllen und mit Kakaopulver dekorieren.

… für Kaffee-Liebhaber und Cocktail-Experten
Cold Brew Espresso & Cucumber Tonic

Douwe Egberts Jacobs - Cold Brew Espresso-web

Ein erfrischender Muntermacher: Cold Brew Espresso mit Cucumber-Tonic. Foto: Douwe Egberts Jacobs

 

Zutaten:
2 Eiswürfel
30 ml Cold Brew Espresso
15 ml Cucumber Tonic
60 ml Tonic Water
1 Gurkenscheibe

Zubereitung:
Für ca. 900 ml Cold Brew Espresso zunächst 200 g Espresso-Blend (z. B. Piazza d’Oro Espresso Dolce von Jacobs Douwe Egberts) grob mahlen, 1 Liter Wasser dazu geben und gut umrühren. 12 Stunden bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Zunächst durch ein feines Sieb, dann durch einen Kaffeefilter gießen.
Für ca. 150 ml Cucumber Tonic 200 g Salatgurke ungeschält in Stücke schneiden und mit dem Stabmixer pürieren. Saft mit einem feinen Sieb abseihen.
Zwei Eiswürfel in ein Becherglas geben, Cold Brew Espresso, Cucumber Tonic und Tonic Water laut Rezept darüber gießen. Mit einer Gurkenscheibe garnieren.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei Eurer Cocktail-Party!

Eure Martina

Ein Gedanke zu “Coole Drinks (nicht nur) für heiße Nächte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s