Willkommen in der Erdbeer-Zeit

Erdbeer Dessert_web
Aus frischen Erdbeeren lassen sich leckere Dessertvariationen zaubern. Foto: Emmerich

Von Mai bis Juli ist die Hochzeit der deutschen Erdbeeren. Meistens schmecken die heimischen Früchte am besten, denn sie sind frisch gepflückt, haben keine langen Transportwege zurückgelegt und sind dadurch auch weniger schadstoffbelastet. Von Februar bis Mai sind in den Supermärkten Erdbeeren aus Spanien und Italien erhältlich und um die Weihnachtszeit kann man die roten Früchtchen aus Marokko und Ägypten kaufen.


Erdbeeren direkt vom Bauern

Am besten schmecken Erdbeeren frisch, daher lohnt es sich auf die heimische Erdbeer-Saison zu warten und wenn es dann soweit ist, heißt es: Erdbeeren naschen bis zum Umfallen! Besonders leckere Erdbeeren gibt es beim Birkenhof in Klein-Zimmern sowie beim Erdbeerhof Münch in Groß-Umstadt.

Erdbeeren
Am besten schmecken die regionalen Erdbeeren vom Bauern um die Ecke. Foto: Emmerich

Waschen und Putzen

Erdbeeren sollte man nicht unter dem fließendem Wasserstrahl säubern, sondern in stehendem Wasser waschen. Den Stiel sowie die Blätter empfehle ich erst nach dem Waschen zu entfernen, denn so bewahren die die Früchte am längsten ihr Aroma. Erdbeeren sind allgemein sehr empfindlich. Nach dem Einkauf halten sie an einem kühlen Plätzchen höchstens zwei Tage. Die Früchte sollten aus der Plastikverpackung genommen und auf eine Platte gelegt oder natürlich gleich gegessen werden.

Zubereitung sowie Verwendung der Früchte

Am besten schmecken Erdbeeren frisch oder mit etwas Schlagsahne. Aber auch auf Eis, in Salaten, getrocknet im Müsli oder als Kuchen Belag sind sie sehr beliebt. Besonders lecker, aber etwas zeitaufwändiger ist auch selbstgemachte Erdbeermarmelade.


Mein Rezepttipp: Erdbeerboden nach Omas Rezept

Erdbeerboden
Der Erdbeerboden ist und bleibt ein Klassiker. Foto: Emmerich

Zutaten:

–    2 Eier
–    1 Pck. Vanillezucker
–    100 g Zucker
–    100 g Mehl
–    2 TL Backpulver
–    100 Butter
–    500 g Erdbeeren
–    1 Pck. Tortenguss

Zubereitung:

Die Eier, Vanillezucker und Zucker in eine Rührschüssel geben und cremig schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, ebenfalls in die Schüssel sieben und das Ganze umrühren. Die Butter schmelzen und unter den Teig rühren. Nun alles in eine gut gefettete Obstbodenform füllen und den Boden etwa 15 Minuten bei knapp 180 Grad Ober-/Unterhitze backen. Danach den Boden kurz abkühlen lassen, auf einen Rost stürzen und komplett abkühlen lassen. Die Erdbeeren waschen und die grünen Krönchen abschneiden. Nun den Boden mit den schönsten Früchten belegen. Am besten gelingt das von außen nach innen. Zu guter Letzt den Tortenguss anrühren und über den Kuchen gießen. Ganz auskühlen lassen und fertig ist der Klassiker nach Omas Art. Guten Appetit!

Eure Martina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s