Kräuterwanderung im Mossautal

Besonders im Frühling gibt es in unserer Region jede Menge wertvolle Kräuter, an denen wir achtlos vorüber gehen. Bei näherer Betrachtung entdeckt man erst wie groß die Vielfalt an Kräutern ist und welche heilende Wirkung sie haben. Bei einer Kräuterwanderung im Mossautal unter dem Motto „Riechen-Schmecken-Staunen“ hat mir Gästeführerin und Kräuterexpertin Tanja Lenz einen Einblick in aktuellen Frühlingskräuter unserer Region gegeben und erklärt, welche Eigenschaften die jeweiligen Pflänzchen mit sich bringen.

Kräuterwanderung11
Unscheinbare Pflänzchen am Wegesrand werden mit Namen und ihren nutzbringenden Eigenschaften benannt. Foto: Emmerich

Kräuterwanderung20
Brennnessel hilft bei bei Nieren- und Blasenproblemen und beugt Rheuma und Gicht vor. Foto: Emmerich
Kräuterwanderung12
Die Kräuterwanderung fand im schönen Mossautal statt. Foto: Emmerich
Kräuterwanderung15
Sauerklee löscht den Durst und ist mein persönlicher Geheimtipp. Foto: Emmerich
Kräuterwanderung13
Löwenzahn ist gut bei Leber, Rheuma und Gicht. Die Wurzeln werden auch für „Muckefuck“ verwendet. Foto: Emmerich
Kräuterwanderung16
Giersch schmeckt als Pesto und auch in Kombination mit Flammkuchen super. Außerdem gilt die Kräuterpflanze als Notallmittel bei Verletzungen und Bienenstichen. Foto: Emmerich
Kräuterwanderung22
Das Scharbockskraut ist eine Pflanzenart in der Familie der Hahnenfußgewächse und schmeckt im Salat oder auf dem Butterbrot besonders gut. Foto: Emmerich

Kräuterwanderung5     Kräuterwanderung23

Kräuterwanderung8
Mitten in der Natur wächst eine Vielzahl an Frühlingskräutern mit heilender Wirkung. Foto: Emmerich
Kräuterwanderung9
Eine der bekanntesten Pflanzenarten Mitteleuropas ist das Gänseblümchen, das stoffwechselanregend ist und bei Hauterkrankungen hilft. Foto: Emmerich

Kräuterwanderung4    Kräuterwanderung7

Kräuterwanderung2
Auf Pizza oder Flammkuchen machen sich frische Kräuter aus der Region besonders gut. Foto: Emmerich
Kräuterwanderung1
Viele Rezepte lassen sich mit Kräutern aus unserer Region verfeinern und schmecken dadurch noch besser. Foto: Emmerich

Eure Martina

(Fotos: Emmerich)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s